Gesundheit

Wegen der Gefahr, sich mit den Eiern des Kleinen Fuchsbandwurms zu infizieren, dürfen keine Beeren, Pflanzenteile oder Gegenstände aus dem Wald in den Mund gesteckt werden. Außerdem müssen die Hände vor den Mahlzeiten gründlich gereinigt werden. Hierfür benutzen wir eine ökologische, weil abbaubare Seife. 

Kinder sollten wegen Zeckengefahr lange Kleidung tragen (auch im Sommer). Die Eltern sollen ihr Kind täglich auf Zecken untersuchen. Zecken gibt es auch noch im Herbst! Falls eine Zecke gefunden wird, kann diese in ein Zeckenröhrchen gegeben und ans Landesgesundheitsamt geschickt werden. Die Zecke wird kostenlos auf Borreliose untersucht.

Passiert ein Unfall im Wald, rufen wir über Handy die Notfall-Direktnummer an und informieren die Eltern. Alle Erzieherinnen sind stets auf dem aktuellen Stand der Ersten Hilfe für Kinder.

Alle Gesundheitsinformationen werden den Eltern zu Beginn der Kindergartenzeit in Informationsbroschüren zur Verfügung gestellt.


Kontakt

Waldstrolche Winnenden gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)
Steinhäusle 45
71364 Winnenden
Tel. 0163/6163251
info (at) waldstrolche-winnenden.de

Ihr Weg zu uns